ÖPNV

Stundentakt im ÖPNV

Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) hat begonnen, den Stundentakt (Montag bis Freitag ca. 6-20 Uhr) im regionalen Busverkehr, wo noch nicht vorhanden und in gemischt lokalen/regionalen Linien, auszurollen. Der RMV betreibt vergleichsweise weniger regionale Buslinien (z.B. X-Busse). Dort ist ein Stundentakt genauso wie im Schienenverkehr in Hessen bereits weitgehend Standard. Für den regionalen Verkehr erhalten die Verbünde dafür vom Land auskömmliche Mittel (ca. 800 Mio. € pro Jahr, mehr als 20% mehr als in der vorangegangenen Finanzierungsperiode).

Für den lokalen Busverkehr auf Kreisebene sind die Landkreise bzw. deren Organisationen verantwortlich. Hier kann das Land keinen direkten Einfluss nehmen. Das Fachzentrum Mobilität im ländlichen Raum hat verbundübergreifende Bedienungsstandards erarbeitet, die einen Stundentakt vorsehen und in die regionalen Nahverkehrspläne aufgenommen werden sollen. Damit haben Sie auch Empfehlungscharakter für die lokalen Verkehre.

Haltestelle © pixabay

Im Rahmen seiner laufenden Aktivitäten zur Förderung der Elektromobilität unterstützt das hessische Wirtschaftsministerium eine Reihe von Projekten, die Elektromobilität in ländlichen Räumen erproben. Mehr lesen...

Bürgerbusse ergänzen die bestehenden Mobilitätsangebote, sie können und sollen aber den ÖPNV nicht ersetzen. Mit deren Förderung soll zudem bürgerschaftliches Engagement im Bereich Mobilität in ländlichen Kommunen unterstützt werden. Mehr lesen...