Operative Koordination

Stabsstelle Ländliche Räume

Für die operative Koordination und Weiterentwicklung der Offensive LAND HAT ZUKUNFT wurde eine Stabsstelle im Hessischen Umweltministerium eingerichtet, welche die Koordination und Verknüpfung der Querschnittsaufgabe "Ländliche Räume und gleichwertige Lebensverhältnisse" mit der breiten Akteurslandschaft übernimmt. Die Stabsstelle “Ländliche Räume“ ist zentrale Verletzungsstelle und "Think Tank" der Offensive und damit aller Aktivitäten der Landesregierung und weiterer Akteurinnen und Akteure. Sie forciert zudem den fachlichen Austausch und sammelt Ideen für bestehende und zukünftige Initiativen und Programme.

„Gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land: Wir wollen den Menschen in den Ballungsräumen und im ländlichen Raum gleichwertige, attraktive Lebensverhältnisse bieten.“

Koalitionsvertrag der 20. Legislaturperiode

Dabei wird die Stabsstelle unter anderem unterstützt durch:

Die Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) „Ländliche Räume und gleichwertige Lebensverhältnisse“  - sie berät und koordiniert seit dem Jahr 2018 die Ressorttätigkeiten zur Thematik. Die Mitglieder der IMAG sind Vertreterinnen und Vertreter aller hessischen Ministerien, die für ihre jeweiligen Instrumente fachlich und finanziell zuständig sind.
Zur Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG)

Die Akademie für den Ländlichen Raum HESSEN wurde als Teil des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) im Jahr 2018 gegründet. Sie vermittelt konkretes Umsetzungs-Knowhow, trägt fachliche Impulse in die Fläche und geht auf konkrete, regionale Aspekte ein. Dazu werden in dezentralen Workshops spezifische Fragen zu unterschiedlichsten Themen der ländlichen Räume aufgegriffen.
Zur Akademie für den Ländlichen Raum HESSEN

Die Regionalbeauftragten agieren als Ansprechpersonen für Kommunen und alle weiteren Akteurinnen und Akteure in Hessen und unterstützen Projekte vor Ort, geben Informationen und vermitteln Kontakte. Sie sind der Akademie für den Ländlichen Raum HESSEN zugehörig.
Zu den Regionalbeauftragten

Die Servicestelle Vitale Orte 2030 besteht seit dem Jahr 2011 bei der Hessen Agentur GmbH. Sie stellt Informationen auf europäischer, Bundes- und Länder-Ebene auf der Website der Offensive zur Verfügung. Neben dem Angebot von Praxisforen, die als Impulsveranstaltungen aktuelle Themen aufgreifen, organisiert sie zudem das „Kompetenznetzwerk Vitale Orte“ – dem Beirat aus Expertinnen und Experten für die Themenbereiche Demografie und ländliche Räume.
Zur Servicestelle Vitale Orte 2030

Eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit den Referaten der Dorf- und Regionalentwicklung sowie Landtourismus und der ELER-Verwaltungsbehörde im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Viele weitere Beteiligte arbeiten täglich intensiv für die Entwicklung ihrer Regionen, beispielhaft seien genannt: Die Landkreise mit den Ämtern für den ländlichen Raum und Wirtschaftsförderung, die Wirtschaftsförderungsgesellschaften, die Ämter für Bodenmanagement, die Regionalmanagements der LEADER-Regionen und der Regionen Nordhessen und Mittelhessen, die Landschaftspflegeverbände sowie eine Vielzahl weiterer Verbände, Institutionen und Interessensvertretungen sowie zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Am 21. Februar 2018 wurde die Offensive für die Ländlichen Räume „LAND HAT ZUKUNFT“ offiziell gestartet. Mehr lesen...

Die interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG) „Ländliche Räume und gleichwertige Lebensverhältnisse“ ist ein Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern aller hessischen Ministerien. Mehr lesen...