Interministerielle Arbeitsgruppe - © HMUKLV

Ländliche Räume und gleichwertige Lebensverhältnisse

Interministerielle Arbeitsgruppe (IMAG)

Wir stehen vor bedeutenden Herausforderungen, denen mit großen Anstrengungen und vereint begegnet werden muss . Die ländliche Entwicklung ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Die IMAG „Ländliche Räume und gleichwertige Lebensverhältnisse“ ist ein Gremium aus Vertreterinnen und Vertretern aller hessischen Ministerien.

Sie kommt regelmäßig zusammen, um wichtige Fragen der ländlichen Entwicklung gemeinsam zu bearbeiten und zu beraten. Den Vorsitz der IMAG hat Renate Labonté, Leiterin der Stabsstelle „Ländliche Räume“ im Hessischen Umweltministerium.

Unser Aktionsplan "Starkes Land - gutes Leben"

Unser gemeinsamer Aktionsplan gibt eine Übersicht über die zentralen Instrumente zur Förderung der ländlichen Entwicklung. Er ist …

  • das gemeinsame Strategiepapier zur Entwicklung der ländlichen Räume für die kommenden Jahre.
  • eine umfangreiche Informationsquelle für alle Interessierten.
  • eine wichtige Grundlage und gemeinsame Basis, um einen mehrstufigen und nachhaltigen Dialogprozess zu starten.

Wir werden den Menschen im ländlichen Raum mit einem Aktionsplan zur Zukunft des ländlichen Raumes Perspektive, Verlässlichkeit und eine ausreichende Daseinsvorsorge mit einer guten öffentlichen Infrastruktur bieten. Aufbauend auf der Offensive LAND HAT ZUKUNFT – Heimat Hessen werden wir mit diesem Aktionsplan eine Struktur entwickeln, die den Menschen eine verlässliche Grundversorgung in den Bereichen Daseinsvorsorge, Mobilität, Digitalisierung, staatliche Dienstleistungen und medizinische Versorgung sichert.“

Koalitionsvertrag der 20. Legislaturperiode

Für die operative Koordination und Weiterentwicklung der Offensive LAND HAT ZUKUNFT wurde eine Stabsstelle im Hessischen Umweltministerium eingerichtet. Mehr lesen...

Die Akademie ist auf die Erhaltung und Entwicklung des ländlichen Raums als attraktiven, nachhaltig nutzbaren Lebensraum für die Menschen ausgerichtet. Mehr lesen...