Hintergrund

Unsere Offensive für die ländlichen Räume "LAND HAT ZUKUNFT"

Viele Menschen verbinden ländliche Regionen mit Naturerlebnis, einem idyllischen Platz zum Wohnen oder intakter sozialer Gemeinschaft. Andere haben verlassene Orte in der Peripherie vor Augen. In der Realität trifft keines dieser Bilder so auf unsere modernen Kommunen der Gegenwart zu.

Mit ihren besonderen sozialen Gefügen und natürlichen, baulichen und wirtschaftlichen Strukturen hat jede Kommune ihre eigenen Qualitäten, aber auch Herausforderungen zu meistern. Es braucht demnach eine differenzierte Betrachtung, um der Vielfalt und den Entwicklungspotenzialen der ländlichen Kommunen Rechnung zu tragen.

Den einen ländlichen Raum gibt es demnach genauso wenig wie universelle Lösungen für bestehende Herausforderungen. Es braucht gleichwertige Lösungen für ungleiche Räume, um eine flächendeckende Daseinsvorsorge zu sichern und Teilhabe für alle zu gewährleisten – unabhängig des Wohnorts. Nachhaltige Antworten bedürfen dabei der Beteiligung aller: Land, Kommunen, Wirtschaft, Vereine und die Bevölkerung müssen zusammenarbeiten.

Hierfür wurde im Frühjahr 2018 die Offensive für die Ländlichen Räume „LAND HAT ZUKUNFT“ offiziell gestartet.

Die Offensive "LAND HAT ZUKUNFT" …

  • bündelt und koordiniert die Instrumente der einzelnen Ressorts und stärkt Synergien. Die fachliche und finanzielle Autonomie aller Programme liegt bei den Fachressorts.
  • vermittelt Wissen über gute Ideen und konkrete Beispiele,
  • fördert eine bessere ressortübergreifende Abstimmung bei Querschnittsthemen und entwickelt diese weiter,
  • gibt eine Übersicht über Veranstaltungen, Instrumente der Förderung und Ansprechpersonen und kommuniziert sie in die Öffentlichkeit,
  • stellt die Aktivitäten der Landesregierung auf der Website vor

Die Offensive "LAND HAT ZUKUNFT" setzt sich dafür ein …

  • Förderverfahren zu vereinfachen und Bürokratie abzubauen,
  • die fachliche Begleitung bei Verfahren zu stärken und dadurch Verstetigung zu fördern,
  • die Instrumente zur Stärkung der ländlichen Räume noch flexibler zu gestalten.

„Der Staat, die Gemeinden und Gemeindeverbände fördern die Errichtung und den Erhalt der technischen, digitalen und sozialen Infrastruktur und von angemessenem Wohnraum. Der Staat wirkt auf die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Stadt und Land hin."

Artikel 26d der Hessischen Landesverfassung

Über die Aktivitäten der hessischen Landesregierung hinaus arbeiten viele weitere Institutionen, Vereine und ehrenamtliche Initiativen täglich intensiv für die Entwicklung ihrer Regionen. Mehr lesen...

Für die operative Koordination und Weiterentwicklung der Offensive LAND HAT ZUKUNFT wurde eine Stabsstelle im Hessischen Umweltministerium eingerichtet. Mehr lesen...