ANREIZE FÜR ANGEHENDE LANDÄRZTINNEN

Famulaturförderung

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) fördert Studierende der Humanmedizin an einer deutschen Universität mit 595 Euro pro Monat (maximal zwei Monate), wenn sie ihre Famulatur in einer hausärztlichen Vertragsarztpraxis in einer hessischen Stadt oder Gemeinde mit bis zu 25.000 Einwohnern ableisten.

Neu: Seit dem 1. Januar 2020 fördert die KVH im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI) die Famulatur für maximal einen Monat im Öffentlichen Gesundheitsdient (ÖGD). Dies ist in verschiedenen Gesundheitsämtern möglich, die in der aktuellen Fördervereinbarung aufgelistet sind.

Medizinstudierende können bei der KVH einen Antrag auf Förderung der Famulatur stellen. Dabei ist der Zeitpunkt wichtig: Den Antrag reichen sie vor Aufnahme der Tätigkeit als Famulanten in der hessischen Vertragsarztpraxis beziehungsweise dem hessischen Gesundheitsamt gemeinsam mit den Unterlagen unter nachfolgendem Link ein: Zu den Unterlagen

Seniorinnen ©pixabay

In Ergänzung zu den Förderangeboten der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen anteilige Kostenübernahme für die Ausstattung -einschließlich möglicher Renovierungsarbeiten- des Praxisbetriebs. Mehr lesen...

Weiterbildung und Werbung für die Arbeit als Ärztin oder Arzt in ländlichen Räumen. Mehr lesen...