Weiterbildung

Kompetenzzentrum Weiterbildung Hessen

Das Kompetenzzentrum Weiterbildung Hessen wurde 2012 im Rahmen des „Hessischen Paktes zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung“ gegründet. Die beiden Standorte Frankfurt am Main und Marburg sind an den allgemeinmedizinischen Einrichtungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Philipps-Universität Marburg angesiedelt.

Aufgaben und Ziele des Kompetenzzentrums:

  • Nahtloser Übergang vom Studium in die Weiterbildung zum Facharzt/zur Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Konzeptionelle Entwicklung und Implementierung eines Weiterbildungskollegs für Ärzte/Ärztinnen in Weiterbildung (ÄiW), bestehend aus einem Seminar- und einem Mentoringprogramm
  • Konzeptionelle Entwicklung und Implementierung eines Train the Trainer-Programms für Weiterbilder/innen (WB)
  • Lückenlose Weiterbildung im Verbund
  • Unterstützung und Beratung von Studierenden, Ärzten/Ärztinnen in Weiterbildung, Weiterbilder/innen und Weiterbildungsverbünden (WBV)
  • Kontinuierliche Evaluation und systematische Qualitätsförderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung in Hessen

 

© Kompetenzzentrum Weiterbildung Hessen

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen fördert Studierende der Humanmedizin, wenn sie ihre Famulatur in einer hausärztlichen Vertragsarztpraxis in einer hessischen Stadt oder Gemeinde mit bis zu 25.000 Einwohnern ableisten. Mehr lesen...

Damit ältere Menschen trotz Einschränkungen so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung leben und für sich selbst sorgen können, wurde die Förderung von Gemeindepfleger:innen ins Leben gerufen Mehr lesen...