VERWALTUNGSKOSTEN

Im Bundesstraßenbau handelt das Land im Rahmen der Auftragsverwaltung für den Bund, muss aber die Planungskosten überwiegend selbst aufbringen.

Zwar ging ab dem 01.01.2021 die Zuständigkeit für Bundesautobahnen vom Land auf die Autobahn GmbH des Bundes über, die Verwaltung der Bundesstraßen verbleibt aber weiterhin beim Land. Somit leistet das Land bei Investitionen in die Verwaltung der Bundesstraßen seinen Beitrag für ein leistungsfähiges, sicheres und intaktes Straßennetz und damit eine der zentralen Voraussetzungen für wirtschaftliche Entwicklung sowie soziale Teilhabe insbesondere in ländlichen Räumen.

Straßenbau

Hier finden Sie interessante Beiträge zum Thema aus Wissenschaft, Politik und Praxis. Mehr lesen...

Bis zum Jahr 2022 sollten rund 385 Mio. € in rund 540 Einzelbaumaßnahmen investiert werden, mittlerweile konnte das Programm durch Anhebung der Landesstraßenbaumittel auf 706 Projekte bei einem Volumen von ca. 597 Mio. € erweitert werden. Mehr lesen...