Koordination und Vernetzung

Kommunale Gesundheitsstrategien auf Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte

Ziel der Landesregierung ist es, die unterschiedlichen Versorgungsangebote in einer Region zu koordinieren und miteinander zu vernetzen. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) fördert die Schaffung von Stellen „Gesundheitskoordination“, welche zur Förderung des Denkens von Gesundheit als Querschnittsthema in allen Politikfeldern, folgende Kernaufgaben erfüllen soll:

  • Geschäftsstelle von Gesundheits- und
    Präventionskonferenzen,
  • Koordination von Präventionsmaßnahmen,
  • Regionale Projekte und Maßnahmen zur
    Sicherung und Weiterentwicklung von
    Versorgungsstrukturen sowie Maßnahmen zur Fachkräftesicherungen im Gesundheitswesen einschließlich der Prüfung und Einwerbung von Drittmitteln

Die Zuwendung beträgt 45.000 Euro/Jahr für maximal fünf Jahre.

Kreuz, zusammengesetzt aus Gesundheitsicons © pixabay

Gerade für Personen mit weiten Wegen zur nächsten (fach)ärztlichen Praxis sind digitale Sprechstunden und weitere Anwendungen von Telemedizin und E-Health wichtige Bausteine einer hochwertigen, flächendeckenden medizinischen Versorgung. Mehr lesen...

Als Grundlage der gesundheitlichen Strukturentwicklung werden Versorgungsanalysen, aus denen Empfehlungen für regionale Versorgungskonzepte hervorgehen, gefördert. Mehr lesen...