FÖRDERPROGRAMM

Dorfmoderation

Das Förderprogramm „Dorfmoderation“ unterstützt mitwirkungsorientierte Moderations-, Planungs- und Beratungsdienstleistungen in Kommunen. Die Förderung setzt dabei auf eine breite Beteiligung verschiedener Bevölkerungsgruppen. Ziel ist es dabei, innovative, bedarfsgerechte und nachhaltige Veränderungsprozesse vor Ort anzustoßen.

Solche Prozesse können u.a. in den Bereichen

  • Leitbilddiskussionen zur Zukunftsfähigkeit der Kommunen,
  • soziale und kulturelle Infrastruktur und Netzwerke,
  • Nahversorgung,
  • Integration,
  • Gesundheitsversorgung,
  • Mobilität,
  • Digitalisierung und
  • ehrenamtliches Engagement

angestoßen werden. Gesamtkommunale Entwicklungsansätze erhalten bei dem Auswahlverfahren gegenüber örtlichen Ansätzen Vorrang. Antragsberechtigt sind Kommunen, die nicht als Förderschwerpunkt der Dorfentwicklung anerkannt sind und nicht mehr als 20.000 Einwohner haben.

© Catherine Yeulet / iStockphoto

Im Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Zentren“ wurde im Jahr 2020 ein neuer Förderschwerpunkt gesetzt, welcher gezielt kleinere Städte und Gemeinden in ländlichen Räumen fördert, um deren örtliche Funktionen zu stärken. Mehr lesen...

Mit dem Landeswettbewerb „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ werden neue Impulse für die Stadtentwicklung angeregt und das Augenmerk der Öffentlichkeit auf die Attraktivität der Zentren gelenkt. Mehr lesen...