Hessenatlas

Mobilfunkverfügbarkeit 2018

Bei der Mobilfunkversorgung erreicht Hessen, mit Stand Oktober 2019, eine über 99-prozentige LTE-Versorgung der Haushalte aus allen drei Netzen. Für die ländlichen Kreise Hessens liegt diese Quote bei mehr als 95 Prozent aller Haushalte (eine Ausnahme ist der Werra-Meißner-Kreis mit rund 93 Prozent der Haushalte).

Dies ist im deutschlandweiten Vergleich gut und wird noch besser werden. Aufgrund der steigenden Bedeutung des mobilen Datenverkehrs ist aus Sicht der Hessischen Landesregierung eine flächendeckende und durchgängig sichere Mobilfunk-Versorgung erforderlich. Denn eine hochleistungsfähige Festnetz- und Mobilfunkinfrastruktur ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung und für Innovation in den Städten und ländlichen Regionen. Im Vergleich zum Jahr 2018 hat sich 2019 die Mobilfunkversorgung bereits deutlich verbessert hat. Die Breitbandverfügbarkeit der unterschiedlichen Anbieter kann allerdings niedriger sein.

Versorgung der hessischen Landkreise mit Mobilfunk (LTE) 2018

Kartenbild

Legende

symbol

unter 90

symbol

90 bis unter 95

symbol

95 bis unter 99

symbol

99 und mehr

symbol

nicht den ländlichen Räumen zugehörig (EPLR)

symbol

Regierungsbezirk

symbol

Kreis

Bewegen Sie die Maus über die Karte und erhalten Sie den jeweiligen Bereich in vergrößerter Darstellung. Per Klick öffnen Sie gesamte Karte in der Großdarstellung.

Quelle: TÜV Rheinland/Land Hessen (Stand: Oktober 2019) : HA Hessen Agentur GmbH 2020, Kartengrundlage: GfK GeoMarketing

Hessen © Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation