Hessenatlas

Breitbandverfügbarkeit in den hessischen Landkreisen

Der Breitbandausbau in Hessen schreitet weiterhin voran wie die Zahlen des Breitbandatlas des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur für Mitte 2019 zeigen. In Hessen verfügen rund 91 Prozent aller Haushalte über Breitbandanschlüsse mit mindestens 50 Mbit/s. Das gilt auch für die Mehrheit ländlicher Kreise. In der bundesweiten Rangliste der am besten versorgten Landkreise, befinden auch drei der ländlich geprägten hessischen Kreise unter den „Top-Ten“: der Hochtaunuskreis (Rang 1), der Landkreis Fulda (Rang 5) sowie der Wetteraukreis (Rang 10). Es folgen der Odenwaldkreis (Rang 12), der Landkreis Marburg-Biedenkopf (Rang 14) und der Landkreis Bergstraße (Rang 18).

Breitbandverfügbarkeit der hessischen Gemeinden mit 50 Mbit/s und mehr, Jahresmitte 2019

Versorgung der Haushalte in Prozent

Kartenbild

Legende

symbol

unter 50

symbol

50 bis unter 75

symbol

75 bis unter 95

symbol

95 und mehr

symbol

nicht den ländlichen Räumen zugehörig (EPLR)

symbol

Regierungsbezirk

symbol

Kreis

Bewegen Sie die Maus über die Karte und erhalten Sie den jeweiligen Bereich in vergrößerter Darstellung. Per Klick öffnen Sie gesamte Karte in der Großdarstellung.

Quelle: TÜV Rheinland / Land Hessen (Stand Oktober 2019), HA Hessen Agentur GmbH 2020, Kartengrundlage: GfK GeoMarketing

Für Kommunen und Unternehmen sind schnelle Breitbandverbindungen ein wichtiger Standortfaktor. Für private Telekommunikationsanbieter ist es aber oft nicht wirtschaftlich, ländliche Regionen zu erschließen. Die Kosten sind hoch, die Abschreibungszeiträume kurz und die Anschlusszahlen gering. Mit der öffentlichen Förderung unterstützt das Land die Kommunen, vorhandene Versorgungslücken zu schließen und effiziente Lösungen zu entwickeln.

Die Fortschreibung der Digitalstrategie startete im Juli 2020. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.digitale-zukunft-hessen.de/home

Hessen © Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation