Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Zwei Vereine im Landkreis Bergstraße gefördert

Das Land unterstützt die Vereine mit insgesamt 10.016 Euro.

Zwei Vereine im Landkreis Bergstraße können sich über Geld aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen. Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus hat 5.016 Euro an die Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH sowie 5.000 Euro an die FSG Riedrode 1949 e.V. auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Das Ehrenamt und gemeinnütziges Engagement sind tragende Grundpfeiler unserer demokratischen Gesellschaft, man findet es im kulturellen, sportlichen oder sozialen Bereich,“ sagte Ministerin Sinemus. „Ich freue mich, dass wir mit dem Landesprogramm die Vereine unterstützen können, um interne Prozesse zu optimieren. Damit erhalten die vielen Ehrenamtlichen die Möglichkeit, sich einfacher auszutauschen, Informationen zur Verfügung zu stellen und sich gegenseitig effektiver zu unterstützen.“

Besser vernetzen, effizienter arbeiten

Die Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH (bhb) will mit dem Geld eine Mediendatenbank schaffen, um einen sicheren Austausch und eine übersichtliche Archivierung von digitalen Medien zu gewährleisten. Auf diesem Weg soll die standortübergreifende und datenschutzkonforme Dokumentation von Aktionen und Unternehmungen ermöglicht werden, die von Ehrenamtlichen durchgeführt werden und die bisher keinen Zugriff auf die internen Server hatten. Weiterhin sollen die Haupt- und Ehrenamtlichen künftig mittels digitalen Flyern, Filmen, Fotos und Plakaten neue Unterstützer werben können.
 
„Mit der Förderung durch das Land Hessen wird der bhb der Aufbau einer digitalen Mediendatenbank ermöglicht. Dies hilft uns vor allem dabei, die Aktiven besser miteinander zu vernetzen und den Austausch zwischen den Standorten in Bensheim, Lorsch und Fürth zu fördern“, sagte Christian Dreiss, Geschäftsführer der Behindertenhilfe Bergstrasse. „Um ein Beispiel zu nennen: In 50 Jahren Firmengeschichte sind tausende Fotos entstanden, die wir dank ‚Ehrenamt digitalisiert‘ nun professionell verschlagworten, datenschutzkonform abspeichern und allen Verantwortlichen zugänglich machen können.“
 
Die FSG Riedrode 1949 e.V. will für Vorstandsarbeit und Spielausschuss eine Cloud anschaffen, so dass keine Ausdrucke auf Papier notwendig sind und zudem die Arbeit zeiteffizienter gestaltet werden kann. Zudem hat sich die Fußballspielgemeinschaft vorgenommen, Dokumente aus 70 Jahren Vereinsgeschichte mittels Scanner zu digitalisieren.
 
Vorsitzender Horst Kreiling: „Die Fußball Sportgemeinde Riedrode hat sich seit circa zwei Jahren mit dem Thema Digitalisierung beschäftigt. Allerdings waren die Mittel nicht vorhanden. Mit dem Förderprogramm des Landes Hessen konnten wir uns nun eine eigene Cloudlösung schaffen und unseren Schulungsraum für digitale Schulungen (Webinare) ausrüsten.“
 
Hintergrund
 
Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro, weitere Informationen unter www.digitales.hessen.de
 

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: Christian Henkes
Pressestelle: Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
Telefon: +49 611 3211 4222
E-Mail: Pressestelle@digitales.hessen.de

Zurück