Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Land Hessen unterstützt fünf Vereine im Landkreis Groß-Gerau bei Digitalisierung

Digitalstaatssekretär Burghardt bringt Förderbescheide über insgesamt 40.025 Euro aus Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ auf den Weg.

Gleich fünf Vereine im Landkreis Groß-Gerau können sich über Geld aus dem Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“ freuen. Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt hat 13.000 Euro an die Turngesellschaft Walldorf 1896 e.V., 9.806 Euro an den Sportkreis 37 Groß-Gerau e.V., 7.104 Euro an die SKG Erfelden e.V., 5.115 Euro an den Förderverein Cramer-Klett-Siedlung e.V. sowie 5.000 Euro an das Blasorchester Büttelborn e.V. auf den Weg gebracht. Das Programm unterstützt gemeinnützige Institutionen mit bis zu 15.000 Euro bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsvorhaben.

„Ehrenamtliche für Vorstandsarbeit zu gewinnen, ist inzwischen in vielen Vereinen schwierig geworden. Da können moderne Ausstattungen, welche die Arbeit vereinfachen und attraktiver machen, hilfreich sein“, sagte Staatssekretär Burghardt. „Deswegen freue ich mich, dass wir mit dem Förderprogramm der Landesregierung das freiwillige Engagement der Mitglieder unterstützen und die Prozesse des Ehrenamtes mit digitalen Möglichkeiten fördern können.“

Fünf Vereine aus unterschiedlichsten Bereichen gefördert

Um die Arbeitsprozesse in Mitglieder-, Kurs-, Übungsleiter- und Studioverwaltung deutlich zu verschlanken, will die Turngesellschaft Walldorf 1896 e.V. ihre Verwaltungssoftware durch ein neues Programm mit zusätzlichen Modulen ersetzen. Somit können Mitglieder ihre Kurse online buchen und die Zutrittskontrolle erfolgt weitgehend automatisiert.

Der Sportkreis 37 Groß-Gerau e.V. will durch eine zeitgemäßere digitale Ausstattung der hauptamtlichen Leiterin der Servicestelle Sport die Arbeit erleichtern und transparenter machen. Eine attraktivere Außendarstellung, ein verbesserter Informationsfluss zu den Mitgliedern sowie Besprechungen per Videokonferenz sollen dazu führen, neue Ehrenamtliche zu gewinnen.

Die SKG Erfelden e.V. will durch neue Hardware, die Anbindung des Sportplatzes ans Internet sowie eine neue Vereinssoftware für Buchhaltung und Mitgliederverwaltung die Arbeitsabläufe erleichtern. Durch die Digitalisierung hofft die Sport- und Kulturgemeinde auf mehr Flexibilität und eine Zeitersparnis für die Vorstandsmitglieder.

Auch der Förderverein Cramer-Klett-Siedlung e.V. in Ginsheim-Gustavsburg setzt auf eine Steigerung der Effektivität der Vereinsarbeit und einen besseren Informationsfluss zwischen den Ehrenamtlichen durch die Digitalisierung. Damit soll auch Mitgliedern eine Beteiligung ermöglicht werden, die sich bisher analog aufgrund ihrer Lebenssituation nicht einbringen konnten.

Das Blasorchester Büttelborn e.V. arbeitet zwar bereits mit einer Vereinssoftware, doch werden hier die einzelnen Module wie zur Mitgliederverwaltung, für das Notenarchiv oder das Inventar von mehreren Personen einzeln betreut. Dies soll nun einheitlich zusammengeführt werden. Dazu ist auch zusätzliche Hardware notwendig.

Hintergrund des Programms „Ehrenamt digitalisiert!“

Mit dem Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ will das Land Hessen Digitalisierungsvorhaben unterstützen und fördern, um ehrenamtliche Organisationen im digitalen Strukturwandel, bei der veränderten Mitgliedergewinnung und -ansprache sowie der Optimierung eigener Prozesse zu fördern. Gefördert werden Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien (Soft- und Hardware) oder der Einführung neuer Abläufe und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können. Ferner wird die Anschaffung geeigneter Hard- oder Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder unterstützt. Die Fördersummen liegen zwischen 5.000 und 15.000 Euro.Weitere

Informationen unter www.digitales.hessen.de

Kontakt für Pressevertreter

Pressesprecher: Christian Henkes
Pressestelle: Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
Telefon: +49 611 3211 4222
E-Mail: Pressestelle@digitales.hessen.de

Zurück