Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung

Digitalstaatssekretär Burghardt besucht das Projekt „Unser Dorf: Wir bleiben hier!“

„Unser Dorf: Wir bleiben hier!“
„Unser Dorf: Wir bleiben hier!“

In 2019 feierte der Hessische Demografie-Preis sein zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Grund besuchen die Vertreterinnen und Vertreter der Hessischen Landesregierung Preisträgerinnen und Preisträger der vergangenen zehn Jahre. Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt hat sich heute über die Arbeit und weitere Entwicklung des Projekts „Unser Dorf: Wir bleiben hier!“ informiert, die 2018 den zweiten Platz belegt hatten. Der Staatssekretär zeigte sich sehr beeindruckt vom Engagement der im Projekt Beteiligten:

„Bei dem Projekt kommen zahlreiche Menschen virtuell zusammen, um sich über die Entwicklungen in ihrem Ort auszutauschen, zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu finden. Dadurch wird die Gemeinschaft und die Bindung an den jeweiligen Heimatort gestärkt. Die von der Landesregierung mit dem Hessischen Demografie-Preis ausgezeichneten Projekte zeigen vor allem eines: Der demografische Wandel lässt sich gestalten. Dafür braucht es viele Akteure vor Ort, die sich einbringen. Alle Projekte verbindet, dass sie die Lebensqualität vor Ort nachhaltig verbessert haben. Die Hessische Landesregierung unterstützt sie gerne, unter anderem mit dem Hessischen Demografie-Preis, der zum Nachahmen anregen soll“, so Burghardt. In diesem Zusammenhang wies der Digitalstaatssekretär auch auf die Bewerbungsfrist für den Hessischen Demografie-Preis 2020 hin, die am 25. März 2020 endet.

Virtueller Austausch

Bei dem kostenlosenOnline-Kurs „Unser Dorf: Wir bleiben hier!“der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und des Zentrums Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau kommen zahlreiche Menschen zum virtuellen Austausch über die Entwicklungen in ihrem Ort zusammen; so gelingt eine lebhafte Diskussion über Lösungen für ihre Gemeinschaft. Das Anliegen der Betreiber ist es, den Blick für den eigenen Lebensraum zu schärfen und gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung der jeweiligen Verhältnisse zu ergreifen – für sich persönlich und für die Gemeinschaft am Ort. Die Menschen entwickeln zusammen Ideen für ihr Dorf und bringen konkrete Projekte auf den Weg. Die erste Aktivphase, in der die Diskussionsforen freigeschaltet und moderiert wurden, fand im Winter 2016 statt. Das Material steht jederzeit zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung.

Der Hessische Demografie-Preis wird jährlich im Februar/März für circa sechs Wochen ausgeschrieben. Der Hessische Demografie-Preis wird jährlich verliehen und ist aktuell mit 24.000 Euro dotiert. Weitere Informationen erhalten Sie auf derHomepage der Hessischen Staatskanzlei.

10 Jahre Hessischer Demografie-Preis

670 Projekte und Initiativen haben sich in den vergangenen zehn Jahren um den Hessischen Demografie-Preis beworben. Bewerben können sich Vereine, Stiftungen, Genossenschaften, Initiativen, Kirchen, Kommunen, gemeinnützige Einrichtungen und Unternehmen, die sich mit einem Projekt dafür einsetzen, dass es sich auch in Zukunft auf dem Land gut leben lässt. 37 hervorragende Jubiläumsprojekte und unzählige Impulse und Ideen, die oft über den Entstehungsort hinauswirken und somit der gesamten Region oder sogar ganz Hessen zugutekommen, zeugen von Qualität und Nachhaltigkeit des Hessischen Demografie-Preises. Wechselten anfangs die thematischen Schwerpunkte des Wettbewerbs, so liegt seit 2014 der Fokus auf dem ländlichen Raum.

Zurück