Sonstige

Bundespreis Stadtgrün 2022 für Klimaanpassung und Lebensqualität

Bundespreis Stadtgrün 2022

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen lobt in diesem Jahr zum zweiten Mal den Bundespreis Stadtgrün 2022 aus. In diesem Jahr liegt der Fokus auf dem Thema „Klimaanpassung und Lebensqualität“.

Der Preis würdigt vorbildliche Praxisbeispiele, die zeigen, wie Kommunen ihr Stadtgrün nutzen können, um das Stadtklima positiv zu beeinflussen und die negativen Auswirkungen extremer Wetterlagen zu verringern. Ausgezeichnet werden zudem bereits erprobte, innovative Konzepte für ein klimaangepasstes und vitales Stadtgrün. Gesucht werden multitalentierte Freiräume, die öffentlich zugänglich sind und auch die weiteren unterschiedlichen Nutzungsanforderungen an Freiräume in den Städten und Gemeinden erfüllen, unter anderem als Räume der Erholung und des sozialen Zusammenhalts sowie als wesentliche Elemente eines attraktiven Fahrrad- und Fußwegenetzes.

Städte und Gemeinden in Deutschland können sich mit ihren Projekten bis zum 4. April 2022 bewerben. Der Bundespreis Stadtgrün richtet sich an Städte und Gemeinden aller Gemeindegrößenklassen ab 3.000 Einwohner in Deutschland sowie Städte- und Gemeindekooperationen mit einem verbindenden Projekt.  Planende, Initiativen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und andere Stadtgrün-Akteure sind aufgerufen, sich gemeinsam mit der Gemeinde am Wettbewerb zu beteiligen. Der Bundespreis ist mit einem Preisgeld von insgesamt bis zu 100.000 Euro dotiert.

 

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Hier geht's zur Auslobung und Bewerbung.

Zurück